Schlagwort-Archive: Sport

Schwimmflügel

schwimmflügelEin einfaches Geschenk, auf das man so gar nicht kommt, für Kleinkinder ab einem Jahr sind Schwimmflügel. Ich denke zur Geburt ist das vielleicht noch ein wenig früh, aber zu Ostern oder Weihnachten – oder vielleicht zum ersten Geburtstag sind Schwimmflügel ein schönes Geschenk. Allerdings sollte man sich vielleicht vorab informieren, ob die Eltern schon Schwimmflügel gekauft haben. Aber auf was muss man beim Kauf von Schwimmflügel achten.

Auf was muss man achten

Da gibt es zunächst einmal verschiedene Modelle. Ich möchte hier zwei empfehlen, mit denen ich schon gute Erfahrungen gemacht habe. Einmal das klassische Modell (im Bild von der Firma BEMA), das aus zwei Luftkammern besteht, die separat aufgeblasen werden müssen und den Arm des Kindes fest umschließen. Es gibt dort die Größen 00 und 0. Die Schwimmflügel-Größe 00 ist für Babys von 3 bis 12 Monaten geeignet. Die Größe 0 lässt sich von 1 bis 6 Jahren bzw. 11 bis 30 kg tragen. Die Schwimmflügel sind seit Generationen erprobt und funktionieren recht gut. Sie können etwas leicht abrutschen, aber das Problem hält sich in Grenzen. Und sie sind günstig, denn sie kosten deutlich unter 10 €.

Schwimmflügel von Pro SwimEin zweites Modell, das ich sehr gut finde, sind die Styropor-Schwimmflügel (im Bild von Pro Swim). Durch die Styropor-Einlagen haben die Kinder im Wasser einen tollen Auftrieb und unsere Tochter hat auch deshalb nie Angst vor Wasser entwickelt, weil das Kind wirklich nochmal einige Zentimeter höher über der Wasseroberfläche schwimmt. Einziges Manko dieses Modells: an der Naht können kleine Risse entstehen, und wenn die Luft rausgeht, dann geht das Kind zwar nicht unter, aber der Schwimmflügel kann abrutschen. Der Anbieter ist aber sehr zuvorkommend was den Umtausch angeht. Kostenpunkt hier: ca. 25€.

Schwimmflügel sollen sicher sein

Natürlich ist es bei Schwimmflügel in zweierlei Hinsicht wichtig, dass sie sicher sind. Zum einen sollten sie natürlich das Kind vom Ertrinken abhalten, und zum anderen Hat der Kunststoff der Schwimmflügel natürlich Hautkontakt zum Kind und sollte aus ungiftigen Materialien bestehen. Deshalb ist es wichtig, dass die Schwimmflügel ein GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) tragen. Gerade der orange Klassiker bietet daher auch eine psychologische Sicherheit für die Eltern. Aber auch das Styropor-Modell ist TÜV und GS-geprüft.

 

Eine Turnmatte verschenken – aber welche?

turnmatteEine richtig gute Turnmatte, wie wir sie noch alle aus dem Turnunterricht kennen, trägt häufig eine Bezeichnung wie RG 80 (Leichtturnmatte) oder RG 120 (Turnmatte), wobei der RG-Wert das Raumgewicht von 120 kg / m³ des Verbundschaumkerns angibt.
Man sollte darauf achten, dass die Matte phthalatfrei gemäß Richtlinie 2005/84/EG ist, oder eben auf die DIN EN 12503-1 achten. Ein Bezug aus profiliertem Turnmattenstoff garantiert hohe Rutschfestigkeit. Und der eingenähter Reißverschluss sollte an der Schmalseite der Matte verdeckt sein.

Eine Turnmatte ist vielseitig einsetzbar

Preislich bewegt man sich mit einer solchen Turnmatte aber schon deutlich über den 100€. Es ist also eher ein großes Geschenk. Tatsächlich haben wir unserer Tochter zum ersten Geburtstag eine solche Turnmatte geschenkt, da wir der Meinung sind, dass es ein tolles Geschenk ist, das mitwächst. Noch kann sie drauf krabbeln und sich hinwerfen, später sind dann Purzelbäume und Radschlagen angesagt und später können dort vielleicht mal Freunde darauf übernachten.

Die Alternative: eine Weichbodenmatte

weichbodenmatteIm Gegensatz zu den Tunrmatten bieten die Weichbodenmatten eine hohe Einsinktiefe bei guten Dämpfungseigenschaften. Sie eignen sich insbesondere für flächige Landungen und haben in der Regel einen RG von 20-35. PReislich ordnet sich die Weichbodenmatte leicht unter der klassischen Turnmatte ein. Ein doppelt klappbares Modell kann man zum Beispiel schon für ca. 100€ haben. Es gibt sie aber auch ohne oder mit nur einer Klappung (<-- gibt es das Wort überhaupt). Diese Weichbodenmatten kennt man häufig auch aus dem Kinderturnen. Ich glaube auch sie eignet sich gut zum Herumtoben zu hause. Wobei darauf zu hüpfen bestimmt sehr anstrengend ist. Ich denke es ist eher das weiche Hinfallen als das Turnen, für das dieses Produkt geeignet ist.

Hüpfpolster als Alternative

Hüpfpolster von Jako-o
Hüpfpolster von Jako-o
Eine gute Alternative zur klassischen Turnmatte oder den Weichbodenmatten sind zum Beispiel Hüpfpolster wie sie Versandhändler wie Jako-o anbieten. Weil das Polster kleiner ist als Turnmatte oder Weichbodenmattepasst sie fast unter jedes Bett und beansprucht damit keinen Dauerplatz, sondern lässt sich nach Hüpflust und -laune hervorholen. Zudem ist es sehr stabil mit einer Stahl-Federung ausgestattet. Allerdings ist auch der Preis mit ca. 100€ ähnlich hoch wie bei den anderen Matten.

Die Zeitschrift Ökotest (09/2013) hat dieses Produkt zwar beanstandet, aber Jako-o hat da sehr transparent reagiert und die Inhaltsstoffe sofort unabhängig testen lassen. Es konnten keine gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe gefunden werden.

>>>Turnmatten bei Amazon<<<