Spieldecke

Eine Spieldecke als Geschenk zur Geburt

SpieldeckeEine einfache Spieldecke hatten wir uns für unser Baby gewünscht und wir waren sehr froh als wir eine solche in einem schönen Farbton geschenkt bekamen. Ich denke, eine Spieldecke ist ein tolles Geschenk und viele Eltern wissen gar nicht, dass man da auch gerne mal mehr als eine braucht.

Eine Spieldecke ist eine warme Unterlage zum liegen uns spielen

Unsere Tochter fing mit dreieinhalb Monaten an kleine Sit-Ups zu machen, weil sie sich auf diese weise aufrichten wollte. Das hat natürlich nicht geklappt, aber immer dazu geführt, dass sie ihren Kopf ein paar Zentimeter anhob und dann wieder auf den Boden plumpsen ließ. Sowas tut Eltern ja in der Seele weh, und wir waren über jeden Millimeter Dicke der Spieldecke froh. (Irgendwann hatten wir dann auch zwei Decken übereinander unter dem Kopfbereich.)

Im Idealfall ist eine Spieldecke also ausreichend groß, dass das Kind dort seine ersten Dreh-Übungen machen kann, weich, und farblich ansprechend. Häufig haben Spieldecken auch ein Wendemuster. Macht ja auch Sinn in der Farbgestaltung ein wenig Abwechslung zu haben. Schon fest angebrachte Spielbögen oder andere Spielzeuge fanden wir nicht so gut, da wir als Eltern die Kontrolle über die Spielangebote für unser Kind behalten wollten.

Tipp: keine fixen Spieleangebote in der Spieldecke

Eine solche Spieldecke ist leider gar nicht so günstig, wie man meinen könnte. Schöne Spieldecken gibt es z.B. bei Amazon für so zwischen 40€ und 50€. Aber Vorsicht: Es gibt dort auch eine ganze Menge hässlicher Spieldecken! Ich persönlich finde wiedermal die Produkte von Sterntaler oder auch die von Sigikid toll, die kosten aber zum Teil ein wenig mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.