Nachtlicht als Geschenk zur Geburt

Nachtlicht

Nachtlicht als Geschenk zur GeburtWir haben relativ lange gebraucht, um unser erstes Nachtlicht zu kaufen. Kurz nach der Geburt kann man erstmal ein Licht im Flur anlassen, da sieht man eh besser. Aber nach einiger Zeit braucht man doch ein Nachtlicht. Die gibt es schon für unter 10 €, aber man sollte schon ein LED-Nachtlicht nehmen, das kostet dann meist um die 15€.

Natürlich gibt es da geschmackliche Unterschiede, wir haben dann eines mit Mondsichel und Sternen genommen, aber im Prinzip gibt es auch Tiere und ganz viele andere Nachtlichter. Eine schöne Auswahl gibt es zum Beispiel bei Amazon.

Große Auswahl an Nachtlichtern

Schön ist es natürlich, wenn man ein Nachtlicht hat, dass man direkt in die Steckdose stecken kann, aber da hat die EU einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn Nachtlichter dürfen mittlerweile nicht mehr in einer Steckdose stecken, weil die Kinder sonst glauben könnten, dass in Steckdosen Spielzeug zu finden ist. Ich finde, da kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein, hier werden die Eltern mal wieder ganz schön bevormundet.
Ein Nachtlicht mit Batterien hat natürlich den Nachteil, dass man da alle paar Tage die Batterien neu aufladen muss. Unschön, aber kaum vermeidbar. Als Geschenk zur Geburt ist ein Nachtlicht aber eine schöne Idee, weil das viele Eltern noch gar nicht gekauft haben. Ich denke später werden Eltern dann immernoch ein tolleres Nachtlicht kaufen, das sich zum Beispiel auch automatisch nach 45 Minuten dimmt. Und dass das Kind auch bedienen kann, wenn es alleine in seinem Kinderzimmer liegt. Im Normalfall ist das erste Nachtlicht ja eher für das Schlafzimmer der Eltern, in dem das Baby im Beistellbett o.ä. liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.