Archiv der Kategorie: bis 20€

Die ersten Malstifte

Was sind die besten ersten Malstifte und ab wann kann man sie einem Kind schenken? Das ist keine ganz so einfache Frage. Ich versuche mal drei Arten von Malstiften vorzustellen, die mich ganz persönlich überzeugt haben, und die ich ohne zu zögern weiterempfehlen kann. Aber zunächst zur Frage, ab wann das denn sinnvoll ist.

Malstifte ab eineinhalb Jahren

Meine Tochter hat das erste mal selbst Spaß am Malen gehabt, da war sie schon fast zwei. Und das waren natürlich auch nur Striche. Aber woran sie schon deutlich früher Spaß hatte war, sich etwas vormalen zu lassen. Dutzende Tiere, Häuser, Menschen haben wir ihr vorgemalt und immer wieder Sonnen. Das fand sie schon wenige Monate nach ihrem ersten Geburtstag toll. Ich denke also, dass Malstifte ein schönes Geschenk zu einem ersten Geburtstag sein können. Aber es gilt wie immer – am besten man spricht sich mit den Eltern des beschenkten Kindes ab.

Wachsmalstifte

Crayola WachsmalstifteWachsmalstifte sind natürlich der Klassiker unter den ersten Malstiften. Auch wenn hier gerne mal ein „ab 3 Jahren“ auf der Verpackung steht, können Kinder die Stifte eigentlich schon recht früh in die Hand nehmen. Bis die Kinder ausreichend Druck auf den Stift und das Papier aufbringen können, um wirklich malen zu können, dauert es wahrscheinlich dennoch bis sie 18 Monate sind. Aber trotzdem macht es schon früh Spaß die malende Mama oder den malenden Papa nachahmen zu können.

Ich habe jetzt mal zwei Varianten von Wachsmalstiften herausgesucht. Die ich aus einer persönlichen Erfahrung heraus empfehlen kann. (Und wir haben doch so einige Malstifte ausprobiert.)

Faber-Castell WachsmalstifteZum einen Wachsmalstifte in Tropfenform von Faber-Castell. Hier können die Kinder die Stifte besonders gut greifen und man muss auch nicht nur mit der Spitze der Malstifte malen, sondern auch mit der Seite. Gerade bei den allerersten Malversuchen eines Kleinkindes kann das zu frühen Erfolgserlebnissen führen. Alternativ gibt es Wachsmalstifte auch in der Art klassischer Stifte wie oben von Crayola. Die konventionellen Wachsmalstifte sind natürlich um einiges günstiger – 24 Malstifte kosten um die 5 Euro. Und nicht zu vergessen: der große Vorteil von Wachsmalstiften ist, dass die Kinder nur auf wenigen Untergründen malen können. So sind Sofa und Bettbezug automatisch vor ungewollten Malversuchen geschützt.

 

Wasserlösliche Filzstifte

Crayola FilzstifteViel weniger Druck müssen die Kinder aufs Papier bringen, wenn sie mit Filzstiften malen. Dabei haben konventionelle Filzstifte natürlich den Nachteil, dass ihre Farbe nur schwer wieder zu säubern ist, wenn man sie an der falschen Stelle hinmalt. Deshalb gibt es seit einiger Zeit sehr gute, wasserlösliche Filzstifte, die sich ganz hervorragend zum MAlen eignen und sich kinderleicht mit einem Feuchttuch von den meisten ungewollten Stellen entfernen lassen. Auch preislich sind diese Stifte mittlerweile sehr günstig. Die abgebildeten Filzstifte von Crayola kosten unter 5 € für 8 Stifte.

 

Moderne Kinder-Buntstifte

Stabilo woody BuntstifteBuntstifte sind als erste Malstifte denkbar ungeeignet. Sie sind spitz, haben ein nicht geringes Verletzungsrisiko. Auch bei ihnen muss das Kind schon viel Kraft aufwenden können und dann ist es mit der harten Buntstiftmine gar nicht so einfach, einen kräftigen Strich zu zeichnen. So weit die nicht gänzlich falschen Vorurteile. Aber Stabilo hat da etwas entgegen zu setzen. Die Stabilo woody Buntstifte sind ganz tolle Malstifte – auch für kleine Kinder. Diese Stifte sind ganz anders als man erwartet: schon mit ganz wenig Druck malen die Buntstifte kräftige breite Striche. Da sie so dick sind, lassen sie sich auch für Kinder gut in der Hand halten. Und schließlich: sie malen auf unglaublich vielen Untergründen. Man kann Gummistiefel bemalen oder Fenster. Und wenn man auf Papier malt, dann kann man mit ein wenig Wasser das gemalte aquarellisieren. Das geht alles erstaunlich einfach und ist eine echte Empfehlung!

Allerdings sind die Stifte auch ein wenig teurer. Da muss man schon mal 15 € zahlen. Und am besten achtet man darauf, dass man auch einen Spitzer für die dicken Buntstifte mitkauft. Oft sind sie in den Packungen mit dabei.

 

Duplo Primo von Lego – der Einstieg in die Lego-Welt

Duplo PrimoLego ist ein tolles Unternehmen mit einem tollen Produkt. Und viele Eltern können es kaum abwarten, ihren Kindern das erste Lego Duplo zu schenken. Tatsächlich gibt es da ja schon Produkte für die kleinen. Das geht ab ca. 18 Monaten los, dass die Kinder wirklich mit Duplo zu spielen anfangen können. Ein viel tolleres Produkt von Lego ist aber wieder vom Markt genommen worden. Völlig unverständlicherweise. Duplo Primo.

Warum Eltern so begeistert von Duplo Primo sind

Die Duplo Primo Bausteine lassen sich von Kleinkindern deutlich einfacher stapeln als die Duplo-Bausteine. Sie sind dreimal so groß wie Duplo-Elemente und damit sechsmal so groß wie Lego-System-Steine. Primo-Bausteine wirken durch stark abgerundete Kanten und oben halbkugelige Noppen weicher und sind damit babygerecht. Die zylindrische Hülse steht nur bei Primo unten um 5 mm vor, was die Steckverbindung auf eine Primo-Noppe oder 4 Duplo-Noppen drehbar macht. Nachbar-Noppen stören dabei nicht.

Aber das ist vielleicht gar nicht so sehr der Punkt. Die gestapelten Duplo Primo Bausteine halten einfach aufeinander, wenn man sie balanciert. In den unmöglichsten Winkeln fallen sie nicht runter. So lassen sich schon von kleinen Kindern richtige Türme bauen, die nicht bei jeder Berührung in sich zusammen fallen. Und man muss die Bausteine dafür nicht mit Kraft in einander stecken. Außerdem passen die Bausteine von Duplo Primo mit ihrer unten vorstehenden Zylinderhülse über 4 herkömmliche Duplo-Noppen. Weil der Korpus weniger weit nach unten reicht, bleibt der einfache Primo- Baustein auf 4 Duplo-Noppen trotz Nachbar-Noppen frei drehbar.

Wo kann man Duplo Primo kaufen?

Lego Primo kam 1997 in den Handel und wurde 2006 wieder eingestellt. Das ist sehr schade. Auf Amazon werden zwar von privat Duplo Primo Boxen angeboten, aber die sind wirklich sehr teuer. Es bleiben also die Baby-Flohmärkte (aber auch hier taucht Duplo Primo nur selten auf) und ebay. Und das würde ich an der Stelle empfehlen. Auf ebay sind eigentlich immer zahlreiche Auktionen für Duplo Primo zu finden. Klar, das ist auch nicht immer ganz billig. Aber mit ein bisschen Glück kann man schon ein kleines Set der sehr robusten und sich so gut wie gar nicht abnutzenden Bausteine für 20 bis 30 Euro ersteigern.

Bobbycar – der rote Klassiker als Geschenk zum ersten Geburtstag

Ein Bobbycar ist ein wirklich emotionales Geschenk, finde ich. Es ist ja doch irgendwie das erste Auto, und man selbst hatte es auch. Wer hat keine Kinderfotos von sich selbst auf einem Bobbycar.

Ab wann kann man ein Bobbycar schenken?

BIG 1303
Hier geht’s zum Bobbycar BIG 1303
Unsere Tochter hat ihr Bobbycar als Weihnachtsgeschenk bekommen, da war sie 11 Monate und fand es schon toll. Sie konnte schon sofort darauf aufsteigen und absteigen. mit einem Jahr hat sie dann gelernt, das Bobbycar anzuschieben (vorwärts wie rückwärts). Mit dem Lenken hat es da zwar noch nicht so geklappt, aber ich denke dennoch, dass sich ein Bobbycar als Geburtstagsgeschenk zum ersten Geburtstag prima eignet.

Der Bobbycar-Hersteller BIG hat mittlerweile einen ganzen Fuhrpark im Angebot. Da gibt es super viele Farben und Formen, in lila, in hellblau, sogar mit Hello Kitty. Ich finde ja den Klassiker am schönsten und das wäre dann der BIG 1303, der auch hier im Bild zu sehen ist.

Welches Zubehör brauche ich?

Bobbycar SchubstangeEin tolles Zubehör zum Bobbycar ist die Schubstange. Viele Eltern glauben erstmal gar nicht, dass so etwas unhandliches sinnvoll und hilfreich sein könnte. Ich denke aber, wer jemals eine solche Schubstange ausprobiert hat, will sie nie wieder missen.

Dabei kostet eine solche Stange unter 15€. Oft gibt es sie auch im Set zum Bobbycar. Als Geschenk sollte die Schubstange auf jeden Fall mit den Eltern abgesprochen werden. Ich weiß, dass es da durchaus Vorurteile gegen dieses vermeintlich sperrige Ding gibt.

Bobbycar SchubstangeAls Eltern hat man mit der Schubstange aber eine gute Kontrolle über sein Kind, das gerade auf dem Bobbycar sitzt. Man kann es mit wenig Kraftaufwand nach oben hebeln (siehe Bild) und somit die Lenkung übernehmen. So kann man das Bobbycar auch mal auf dem Bürgersteig mit nach draußen nehmen. Für alle Eltern ohne eigene Terrasse oder Garten also besonders toll.

Weiteres Zubehör

Und dann gibt es noch Nummernschilder mit dem Namen des Kindes, ein Licht & Sound Lenkrad, einen Anhänger oder auch der Racing-Helm. Ich finde ja, die sind allesamt recht preisgünstig, wie überhaupt das ganze Bobbycar. Allerdings ist gerade das weitere Zubehör nicht so wahnsinnig spannend, oder?

Babyalbum

babyalbum
Hier mal wieder ein klassisches Geschenk zur Geburt für die Eltern, aber natürlich auch für die Kinder irgendwie: ein Babyalbum. Nirgendwo sonst können sich Eltern so gestalterisch austoben als in einem Babyalbum. Seien wir ehrlich, mit den Kleinen kann man ja erstmal noch nicht so viel anstellen. Von Malen und gemeinsamen Basteln sind sie noch Jahre entfernt. Wohin mit dem Kreativen Output, wenn nicht in die Fotos und damit in ein Babyalbum.

Babyalbum – blanko oder vorgefertigt

Im Idealfall bastelt man ein solches Babyalbum natürlich selbst, aber in der Regel wird man doch auf ein vorgefertigtes Babyalbum zurückgreifen. Dann sollte man besonders darauf achten, dass der Geschmack der Eltern getroffen wird, was das Design und die Aufmachung angeht.

Dieses Babyalbum hier kann ich besonders empfehlen, da ich es für sehr gelungen gestaltet halte. Nicht zu kitschig,und auch geschlechtsneutral, so dass man es schon vor der Geburt organisieren kann. Es bietet Platz für Erinnerungen von der Schwangerschaft, über die Geburt bis zu den ersten Lebensjahren, aber auch wichtige Ereignisse nach dem ersten Geburtstag können noch eingetragen werden.

Wunderschön von Anna Karina Birkenstock illustriertes Babyalbum

Neben vielen Platz für Fotos gibt es auch Raum für Fuß- und Handabdruck des Babys. Am Ende des Buches gibt es noch jeweils eine Doppelseite für Ereignisse bis zum 6. Lebensjahr. Hier können wichtige Fortschritte, Gewicht, Körpergröße und ein Fotos verewigt werden. Auch die Einschulung kann noch eintragen werden.

Hier geht’s zum gesagten Babyalbum

Buchtipp: Das Baby. Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung

das-baby-inbetriebnahme-wartung-instandhaltung2

Sehr lustiges Buch für Computerfreaks, die Vater werden und sich fragen: Wie wird ein Baby konfiguriert?
– Für Sie (9/2004) 

schreibt die Zeitschrift Für Sie und liegt voll daneben. Denn dieses Buch ist eines der nützlichsten Bücher, die wir uns selbst zur Geburt geschenkt haben. Klar denkt man bei einem Titel wie „Buchtipp: Das Baby. Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung“ erstmal an eine nerdige Zusammenstellung von Fun Facts über Babys, aber das ist komplett falsch.

Nicht nur für Nerds! – Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung eines Babys

Der Autor Dr. Louis Borgnicht ist langjährig praktizierender Kinderarzt. Alle Informationen in diesem Buch sind absolut praktisch. Wenn unserer Kleinen in den ersten Wochen nach der Geburt was gefehlt hat, haben wir fast immer zu erst in dieses Buch geschaut. Und zwar zurecht. Klare Beschreibungen, klare Anweisungen. Kein Hokuspokus. Eigentlich fühlte man sich hinterher immer schlauer.

Klar, wird das Buch sicherlich oft als Witz verschenkt, an IT-Menschen oder Nerds. Das Buch selbst nutzt auch sein eigenes Fachjargon. Da wird der Kinderarzt zum „Serviceprovider“ an dem man sich quasi als „Helpdesk“ (Beratungsstelle) für entsprechende „Anwenderprobleme“ wenden kann. Aber das konterkariert die Baby-Fachsprache, der die jungen Eltern sowieso frisch ausgesetzt sind, denn vor der Geburt des ersten Kindes ist einem eben auch noch vieles neu. Die Zeichnungen oder besser Illustrationen im Buch sind der absolute Brüller. Es ist als lese man eine IKEA-Anleitung. Und auch das ist manchmal ganz schön praktisch, denn die Haupteigenschaft von Aufbauanleitungen von IKEA ist eben auch, dass sie komplexe Sachverhalte prima schematisch zu Papier bringen.

Kurz, allgemein verständlich und vollkommen unhysterisch

Zugegeben, das technische Vokabular mag nicht jedermanns Sache sein. Aber wenn man an einem Abend mit einem Neugeborenen, laut und anhaltend schreiendem Kind auf dem Sofa sitzt und sich überfordert fühlt, ist dieses Buch genau richtig. Kurz, allgemein verständlich und vollkommen unhysterisch gibt das Buch Tipps und Anleitungen zum Umgang mit dem Baby in allen Lebenslagen. Es ist Erst-Eltern unbedingt zu empfehlen!

Das Baby. Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung ist eine witzige und dennoch nützliche Geschenkidee!

das-baby-inbetriebnahme-wartung-instandhaltung

Badeeimer für neugeborene Babys

Badeeimer für Babys
Badeeimer, das ist jetzt fast schon ein Glaubenskrieg, werden nicht von allen Eltern gleich gern benutzt. So viel sei vorweg gesagt. Ein neugeborenes Baby zu baden, erfordert einiges an Logistik. Und solange das Baby den Kopf noch nicht alleine halten kann, ist es gar nicht so einfach, es zu baden. Abhilfe soll da ein Badeeimer schaffen.

Badeeimer – einfach praktisch oder doch unpraktisch

Anders als auf dem Titelbild zu sehen muss man in den ersten 3-4 Monaten (und das ist fast der maximale Zeitraum, in dem man einen Badeeimer benutzen kann, weil das Baby sonst zu groß wird) den Kopf des Babys immer fest in beiden Händen halten. Am besten macht man das von oben. Zum eigentlichen Waschen braucht man also eine zweite Person, ohne die es nicht geht. Das unterscheidet den Badeeimer aber auch nicht von Wannen oder ähnlichen Waschmaßnahmen in den ersten Monaten. Das ist einfach eine Arbeit für zwei.

Unsere Kleine ist sehr gut mit dem Badeeimer zurecht gekommen. Keine der Vorurteile, die man so hört (zu eng, etc.) hat gestimmt, und wir waren froh, unseren Badeeimer zu haben. Das Baby hatte im Badeeimer bei wohlig warmen 38 Grad Wassertemperatur absolut seinen Spaß. Wenn man einen Balkon hat, kann man den Badeeimer im Sommer auch gut auf den Balkon stellen und das Baby kann dann darin planschen. Das kann man dann auch noch mit einem einjährigen Kind machen, wenn sie es toll finden. Nach 4 Monaten geht man dann eher zum Baden in einer Babybadewanne über.

Lohnt sich also ein Badeeimer, wenn man ihn nur wenige Wochen nutzen kann? Ich denke schon. Wir waren einfach zufrieden mit dem Eimer und unsere Hebamme hat uns auch gerne gezeigt, wie es geht. Badeeimer sind schlicht und praktisch und für unter 20€ zu haben.

Nachtlicht

Nachtlicht als Geschenk zur GeburtWir haben relativ lange gebraucht, um unser erstes Nachtlicht zu kaufen. Kurz nach der Geburt kann man erstmal ein Licht im Flur anlassen, da sieht man eh besser. Aber nach einiger Zeit braucht man doch ein Nachtlicht. Die gibt es schon für unter 10 €, aber man sollte schon ein LED-Nachtlicht nehmen, das kostet dann meist um die 15€.

Natürlich gibt es da geschmackliche Unterschiede, wir haben dann eines mit Mondsichel und Sternen genommen, aber im Prinzip gibt es auch Tiere und ganz viele andere Nachtlichter. Eine schöne Auswahl gibt es zum Beispiel bei Amazon.

Große Auswahl an Nachtlichtern

Schön ist es natürlich, wenn man ein Nachtlicht hat, dass man direkt in die Steckdose stecken kann, aber da hat die EU einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn Nachtlichter dürfen mittlerweile nicht mehr in einer Steckdose stecken, weil die Kinder sonst glauben könnten, dass in Steckdosen Spielzeug zu finden ist. Ich finde, da kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein, hier werden die Eltern mal wieder ganz schön bevormundet.
Ein Nachtlicht mit Batterien hat natürlich den Nachteil, dass man da alle paar Tage die Batterien neu aufladen muss. Unschön, aber kaum vermeidbar. Als Geschenk zur Geburt ist ein Nachtlicht aber eine schöne Idee, weil das viele Eltern noch gar nicht gekauft haben. Ich denke später werden Eltern dann immernoch ein tolleres Nachtlicht kaufen, das sich zum Beispiel auch automatisch nach 45 Minuten dimmt. Und dass das Kind auch bedienen kann, wenn es alleine in seinem Kinderzimmer liegt. Im Normalfall ist das erste Nachtlicht ja eher für das Schlafzimmer der Eltern, in dem das Baby im Beistellbett o.ä. liegt.

Babyloop Baby-Bademantel (Hai, Eule oder Nilpferd)

Baby-Bademantel von BabyloopNa, das ist ja mal ein Geschenk. Ein Baby-Bademantel in dem der kleine Wonneproppen wie ein kleiner Hai aussieht. Gut, das ist jetzt mein Favorit, aber es gibt den Baby-Bademantel auch als Eule und Nilpferd – obwohl ein Nilpferd, ich weiß ja nicht.

Die Bademantel sind von der Firma Babyloop und haben eine hohe Sterne-Wertung bei Amazon. Anfangs gibt es zwar kleine Fusseln, aber nach einmal ausklopfen und waschen (und das sollte man ja sowieso immer machen), sind die Baby-Bademantel super-weich und wirklich ein tolles Geschenk zur Geburt, wenn man nicht immer das gleiche schenken möchte.

Und noch mehr süße Baby-Bademäntel

Aber aufgepasst, es soll ja Mütter geben, die ein Öhrchen-Verbot haben – also keine Kleidungsstücke mit Ohren für die Kleinen. Aber wenn die beschenkten einen kleinen Spaß verstehen, dann sorgen der Hai-Baby-Bademantel sicherlich für das ein oder andere lustige Foto mit Erinnerungswert. Und da Eulen die neuen Kätzchen sind, hier noch die Eulen-Variante als Baby-Bademantel:
Baby-Bademantel von Babyloop - Eule